about darktaxa-project

 

 

darktaxa-project versteht sich als eine Arbeits- und Diskursplattform von Künstler*innen, die experimentell an der Schnittstelle von Fotografie und neuen digitalen bildgebenden Verfahren arbeiten.

Wir verstehen Fotografie als vernetztes und global vernetzendes Kommunikationsmedium, und als eine sozial wie politisch relevante Praxis. Mit dem Begriff „Fotografie“ wurde immer schon ein Spektrum unterschiedlicher älterer und aktueller Bildgebungsverfahren bezeichnet, die auf kulturell komplex codierten Sehmodellen und Blickregimen basieren: technisch-optische Apparate, chemische Prozesse und Programme ebenso wie Formen der Bildhandlung und des Bildgebrauchs, die entweder in „die Fotografie“ integriert wurden oder sich neu mit ihr herausgebildet haben und im digitalen Raum weiter mutieren. Die Grenzen zum Bewegtbild, zur Animation, zur Skulptur, Programmierung und Performance sind fließend. Der traditionell dehnbare Begriff erscheint heute unscharf wie nie.

darktaxa-project arbeitet, recherchiert, diskutiert und publiziert in einem offenen Feld zu Phänomenen des Digitalen ausgehend vom Medium Fotografie mit Blick auf zukünftige Potenziale und Entwicklungen. Das schließt Arbeitsweisen unter Verwendung von digitaler Bildbearbeitung, CGI (Computer Generated Imaging), Motion-Capture, Scanografie, 3D-Scanning, Künstlicher Intelligenz und Machine Learning, GANs (Generative Adversarial Networks), Programmierung, Photogrammetrie, 3D-Druck, Augmented Reality ein, genauso wie medienarchäologische und hybride digital-analoge Praktiken, d.h. Werkprozesse, die nicht mit digitalen Werkzeugen ausgeführt, aber digital konstituiert sind. Von darktaxa-project verhandelte Themen und Fragestellungen betreffen grundsätzliche Charakteristika und Strukturen prozessierter, algorithmischer Bilder, die Materialität des Digitalen, posthumane Fotografie, fotografische Überwachungskulturen, die sog. „Bilderflut“, das fotografische Archiv, und das Verhältnis von Fotografie und Ökologie.

darktaxa-project führt gemeinsam Ausstellungen und Projekte durch, wie darktaxa-Talks und Lectures mit eingeladenen Gastkünstler*innen und Theoretiker*innen, sowie öffentliche Vorträge, Diskussionen und Präsentationen.

darktaxa-project strebt kein kohärentes ästhetisch-formales Programm an und versteht sich nicht als Künstler*innen-Kollektiv.

Der Name darktaxa ist der Taxonomie entlehnt, er bezeichnet dort Tiere, die existieren aber noch keinen Namen haben bzw. keiner Art zugeordnet worden sind.

darktaxa-project sind Stand 6-2022:  Arno Beck, Ralf Brueck, Raphael Brunk, Philipp Goldbach, Alex Grein, Beate Gütschow, Achim Mohné, Johannes Post, Michael Reisch, Anna Ridler, Ria Patricia Röder, Aaron Scheer, Björn Siebert, David Young (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Leipzig, London, New York).

Aktiv partizipierende Mitglieder von 2019 bis 2022 und dem Projekt weiter freundschaftlich verbunden sind: Banz & Bowinkel, Julius Brauckmann, Susan Morris.

 

 

Text: Philipp Goldbach, Michael Reisch, 6-2022

 

 

 

- 2023 upcoming: groupexhibition Expect the Unexpected, Kunstmuseum Bonn

- 2022 panel: Postphotography is over, darktaxa-project in conversation with Gregor Jansen, Kunsthalle Düsseldorf, Biennale for Visual and Sonic Media photo+

- 2022 pop-up exhibition and book presentation, darktaxa-project: the Düsseldorf-constellation, Kunsthalle Düsseldorf, Biennale for Visual and Sonic Media photo+

- 2021 publication darktaxa-noPubliciation, 1000 pages, 3,6 kg, image and text

- 2021 groupexhibition darktaxa-project: the Paris-constellation, Geste Paris

- 2021 Blog #61, Fotografie neu denken, darktaxa-project in conversation with Andy Scholz, Im Digitalen ist alles Fotografie

- 2021 groupexhibition darktaxa-project: the Berlin-constellation, Office Impart, Berlin

- 2020 panel + artist talk: From generative photography to darktaxa, #ArtProject2020 Vancouver Biennale, darktaxa-project in conversation with Marco de Mutiis, curator Fotomuseum Winterthur and Stefan Gronert, curator Sprengel Museum Hannover

- 2020 publication darktaxa-publication noManifesto, collective text, 44 pages

- 2020 panel + artist talk: darktaxa-project in conversation with Iris Hasler, curator Staedel Museum Frankfurt

- 2020 groupexhibition darktaxa-project: the Frankfurt-constellation, Schierke Seinecke Galerie, Frankfurt

- 2019 groupexhibition The Wrong Biennale, NRW Forum Düsseldorf

-2019 Blog: Perisphere-Blog, about darktaxa-project

- 2019 public lecture and panel: about darktaxa-project, Haus der Fotografie/Deichtorhallen Hamburg, DFA Deutsche Fotografische Akademie

- 2019 groupexhibition Photon | Icon, Galerie Falko Alexander, Cologne, in connection with Photoszene Köln und/and Symposium Photographic materials: archives and tools, KHM Cologne

- 2019 initiated by Michael Reisch